Interne Audits mit Mehrwert?
Gar nicht so einfach.

Audits verschwenden nur Ressourcen

... findet mein Chef.


Schreibt der Teilnehmer im Webinar mir auf die Fragenwand. 

Er besteht deshalb auf dem Pflichtprogramm: Ein Audit für die Zertifizierung und den Auditor mit einer 100 Jahre alten Checkliste und immer den gleichen Fragen. Alle Fragen zielen darauf ab, ob Dokument XY noch vorhanden und aktuell ist. Die Mitarbeiter*innen kennen die Fragen auswendig und sind entsprechend wenig motiviert dabei. Wie kann ich ihn überzeugen, dass da mehr geht?"

Zu meinem Webinar "Interne Audits" gehört ein Padlet, auf dem die Teilnehmer*innen die Fragen hinterlassen können, die im Webinar nicht beantwortet werden. Gestern abend fand ich diese sehr komplexe Frage. 

Auf der einen Seite hat der Chef recht - wenn Audits keinen Mehrwert bringen, dann stellt er die Frage nach dem Ressourceneinsatz berechtigterweise. 

Auf der anderen Seite. Wenn für Audits mit Mehrwert nicht ausreichend Ressourcen zur Verfügung stehen, ist es schwierig Mehrwert zu generieren.

Ein Teufelskreis?


Hier mal ein paar Überlegungen zum Thema "Audits mit Mehrwert".

1
Um Audits mit Mehrwert zu erzeugen, müsste man erstmal definieren welchen Mehrwert (also Zuwachs an Wert für das Unternehmen) generell liefern können. Ein paar Beispiele ...

Durch das Aufspüren von beispielsweise Doppel- und Mehrarbeit oder Fehlern in den Abläufen kann das Unternehmen seine Effizienz und am Ende auch seine Mitarbeiter*innen-Zufriedenheit erhöhen. 

.

Im Audit können Verbesserungspotenziale deutlich werden, die am Ende Qualitätssteigerungen oder sogar Innovation befördern können. 

Wenn im Audit wertschätzend auch Gelungenes betrachtet und kommuniziert wird, kann das zum Einen die Motivation der Mitarbeiter*innen stärken und zum Anderen auch für mehr Verständnis untereinander sorgen. Auch das verbessert am Ende die Abläufe und die Effizienz. 

Idealerweise ist der Mehrwert, den sich das Unternehmen verspricht, in einer Auditpolitik hinterlegt.

2
Weitere Hebel für interne Audits mit Mehrwert stecken für mich ... 

In einer idealerweise strategie- und risikobasierten Auditprogrammplanung mit beispielsweise dieser Fragestellung:

Wie kann ich mit den internen Audits die strategische Entwicklung des Unternehmens begleiten?

In einem gelungenen Beispiel für ein Audit mit Mehrwert. In Absprache mit dem Chef könnte ein klares Ziel für das Einzelaudit vereinbart werden.
Wenn es gut läuft, liefert das Audit genau zu dieser Fragestellung verwert- und belastbare Aussagen. 

Mehr lernen zu sinn- und zielführenden internen Audits? Wie wäre es mit einem Webinar zum Thema?


Hier geht es zur Anmeldung!

Von der Auditprogrammplanung zum aussagekräftigen Auditbericht. Zusatzmodul: Rolle und Haltung QMB, Bonus: Interne Audits in der AZAV. 

Bis Ende Juni noch zum Betatester*innen-Preis von 229,00 EUR!


Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie Ihn gerne mit Ihren Freund*innen und Kolleg*innen!




Ursula Wienken, Ihre Qualitätsexpertin

Wollen wir etwas zusammen auf die Beine stellen?

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Kontakt

Immer ganz vorn dabei.

Seien Sie der Erste, der über die neuesten Nachrichten, Produkte und Trends informiert wird.


Bewertungskategorien im Audit
Oder: Warum muss das eigentlich Abweichung heißen?