Leitbild entwickeln in 4 Stunden
Schnell, effizient und partizipativ

In Stunden 8 im Konsens verabschiedete Leitbildsätze entwickeln?

Kein Problem mit dieser Methode


Viele Organisationen schrecken vor einer partizipativen Leitbildentwicklung zurück, weil sie glauben, dass dafür sehr viel Zeit investiert werden muss. Ich stelle Ihnen hier eine Methode vor, mit der sie mit einem Team von 16 oder 24 Teilnehmer*innen 8 tragfähige, im Konsens verabschiedete Leitbildsätze in ca. 4 Stunden entwickeln können.

Und so gehen Sie vor. 

Leitbildentwicklung Phase 1 - Reflexion mit Leitfragen

Phase 1 -Reflexion mit Leitfragen (30 Minuten)

Sie brauchen:
Material, das zur Kreativität einlädt (Malsets, Bastelsets, Lego-Serios-Play Material ... ) und die Reflexionsanleitung (Download am Ende des Blogs). 
Jede*r Teilnehmer*in reflektiert für sich und visualisiert die Ergebnisse in einer geeigneten Art und Weise - als Stichworte, als Gemälde, als Lego-Kunstwerk.



Leitbild entwickeln in 4 Stunden - Austauch im Team

Phase 2 - Austausch im 2-er-Team (30 Minuten)

Die Teilnehmer*innen erzählen sich gegenseitig ihre Geschichten zum Unternehmen, zeigen sich ihre Kunstwerke und beantworten gemeinsam die vorbereiteten Leitfragen (Download Fragen am Ende des Blogs).
Gemeinsam wird eine erste kurze Ergebnispräsentation vorbereitet (die Präsentation darf max. 3 Minuten pro Team dauern.)



Leitbild entwickeln - Präsentation Ergebnisse im Team

Phase 3 - Präsentation im Team (30 Minuten)

Alle Paar präsentieren ihre wichtigsten Erkenntnisse und Ideen. 
Achtung - Es wird tatsächlich präsentiert und nicht vorgelesen. Auch die Kunstwerke dürfen wieder zum Einsatz kommen.



Leitbild entwickeln - 8 Erkenntnissätze in 10 Minuten

Phase 4 - Ergebnisse sichern (10 Minuten)

Alle Teilnehmer*innen schreiben für sich 8 Leitsätze auf einzelne Karten. Die Sätze sollten nicht zu lang sein und man sollte sie lesen können.



Leitbild entwickeln - auf 8 Sätze einigen

Phase 5 - Auf dem Weg zur Essenz (20 Minuten)

Hier startet das "aufsteigende Verfahren", Erläuterung im Download, 20 Minuten. 

Die Teilnehmer*innen finden sich zu Paaren zusammen, stellen sich ihre Sätze vor und entscheiden sich für genau 8 gemeinsame Sätze. Wichtig: Die Ursprungssätze dürfen nicht verändert werden. Die nicht benötigten Sätze nicht vernichten, sondern aufbewahren.



Leitbild entwickeln - auf 8 Sätze einigen

Phase 6 - weiter zum Konsens (pro Runde 20 Minuten)

Im weiteren Verlauf werden jetzt aus den 2-er-Teams 4-er-Teams, aus den 4er-Teams 8-er-Teams und so weiter.
Die Aufgabe ist immer gleich: Aus 16 eingbrachten Sätzen 8 gemeinsame machen. Sätze nicht verändern. Nicht benötige Sätze aufbewahren.



Leitbild entwickeln - zurück im Plenum

Phase 7 - zurück im Plenum

Noch einmal aus 16 Sätzen 8 Sätze machen - fertig. Da sind die gemeinsamen Leitbildsätze. Jetzt kann man noch die bisher nicht benötigten Sätze zuordnen, wenn sie passen. Die redaktionelle Ausarbeitung kann dann durch ein Redaktionsteam erfolgen - oder aber auch wieder in einem Workshop.


Hinweis

Das System funktioniert am besten mit 16 oder 24 Teilnehmer*innen. Wenn Sie mehr Teilnehmer*innen haben, dauert es entsprechend länger. Wenn Ihre Teilnehmer*innen-Zahl ungerade ist, muss zwischendurch immer mal wieder eine Gruppe geteilt werden - das müssen die Gruppen ihre Karten doppeln!
Hinweis: Das aufsteigende Verfahren ist mit den "Liberating Structures" zu neuen Ehren gekommen. Dort heißt es 1-2-4-all.



Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie Ihn gerne mit Ihren Freund*innen und Kolleg*innen!



Anleitung Leitbild entwickeln

Laden sie sich gerne hier Ihre Anleitung herunter.



                                                                                    

Inhouse-Workshop zum Thema?

Schreiben Sie mir.


Hier geht es zur E-Mail. 



Nur ein attraktives Leitbild ist ein gutes Leitbild!
Visualisieren ist eine gute Idee.