Header_Training

Trainings und Lehrgänge

Unsere Trainings und Workshops richten sich nach Ihren Interessen und Bedürfnissen. Alle unsere Angebote haben garantierten Praxisbezug. Sie erwerben das Wissen, das Sie für Ihre tägliche Arbeit benötigen. 

Finden Sie hier schnell und übersichtlich die passenden Trainings/Workshops für sich und Ihre Mitarbeiter/-innen – mit einem Mehr an Qualität.

Thema
Termin
Dozenten
  • Qualitätsbeauftragte/-r insbesondere in kleinen Unternehmen sind häufig Einzelkämpfer ohne Mandat und klar geklärten Auftrag.

Das führt zu Unsicherheiten, Rollenunklarheiten und häufig auch Demotivation und Frust.

Dazu kommt die Tatsache, dass es oft nur wenig Möglichkeiten gibt, sich auszutauschen – weder fachlich, noch persönlich.

Das Coaching-Angebot für QM-Fachpersonal greift diese Situation auf.

Im Einzelcoaching haben Sie nicht nur die Möglichkeit, ihre Rolle zu klären oder sich Unterstützung in schwierigen Situationen zu holen. Ihr Coach ist auch Fachexpertin in Sachen Qualitätsmanagement und steht auch in dieser Rolle zur Verfügung.

Termine nach Vereinbarung! Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf. (mail@mq-koeln.de).

 

Mögliche Coaching-Themen sind:

  •          Umgang mit Rollenkonflikten
  •          Standing im Unternehmen
  •          Aufgabenklärung
  •          Fachaustausch
  •          Zeitmanagement
  •          Projektmanagement
  •          Etc.

Wir bieten folgende Formate:

  • Interventionscoaching – Klärung anstehender, dringender Fragen (2 x 4 Stunden)
  • Begleitendes Coaching (Einzelsitzungen von jeweils 1 bis max. 3 Stunden)           

Kosten:

Interventionscoaching in Köln 950,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer

Begleitcoaching in Köln: 125,00 pro Stunde zzgl. Mehrwertsteuer

Auf Anfrage kommen wir auch zu Ihnen. In diesem Fall berechnen wir zusätzliche Fahrzeit. 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter


Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.
 

Hier dieskutieren Experten/-innen aus der Radiobranche mit Radiomacher/-innen, Entscheider/-innen und Vordenker/-innen. Das ist das Konzept des Medientreffs NRW, der mittlerweile schon zum neunten Mal von der MQ GmbH und dem Katholisch-Sozialen Institut ausgerichtet wird, in diesem Jahr zum ersten Mal in Siegburg auf dem Michaelsberg.

Unser Thema in diesem Jahr: 

Fake News, Social Bots, Lügenpresse: Die Rolle "der Medien" wird vielfach in Frage gestellt. Die Lokalradios bleiben in der Diskussion oft außen vor - mit gutem Grund: Nähe schafft Vertrauen. Das Vertrauen der Hörer gewinnen, ihre Sorgen ernst nehmen, die demokratische Meinungsbildung vor Ort konstruktiv begleiten. Wir wollen uns damit auseinandersetzen, was Radio programmlich leisten kann und wie es strukturell dafür aufgestellt sein muss.

Längst werden lokale Radiosender nicht mehr mit Bewerbungen überhäuft und die Verantwortlichen haben es zunehmend schwerer, freie Stellen zu besetzen und Mitarbeiter/-innen an sich zu binden. Attraktive Arbeitgeber sind gefragt, in ihre Teams zu investieren und die Weiterentwicklung zu fördern. "Verstehen, Vertrauen, Verantworten" - unter diesem Motto steht der diesjährige Medientreff.

Wir haben (noch) keine Antworten aber viele Fragen:

  • Vor den FAKE NEWS waren BAD NEWS oft GOOD NEWS. Was macht Lokalradio glaubwürdig und was erwarten Hörer von ihrem Radio?
  • Wieviel Verantwortung müssen Sender übernehmen, um Vertrauen zu gewinnen? Was heißt das für das Programm udn was für die Rolle im Sendegebiet?
  • Die Liebe zum Lokalen: Gutes Radio braucht gute Mitarbeiter. Wie bleiben Lokalradios als Arbeitgeber attraktiv?
  • Nachwuchs gewinnen, die "Alten" immer wieder neu motivieren: Wie kann ich gute Leute halten?

 

 

Die Diskussion des ersten Tages setzen wir am Abend informell mit dem "Bergfest" fort. Am zweiten Tag wird nicht mehr diskutiert, sondern gearbeitet - in drei parallel stattfindenden Workshops, die zum Motto passen. An Personalverantwortliche in den Sendern richtet sich Workshop 1. Hier gibt es Tipps bei der Suche und Rekrutierung neuer Mitarbeiter/-innen, bei der Motivation im Alltag und der Weiterentwicklung des redaktionellen Personals. Radiopraxis 4.0 bietet ein Workshop, der zeigt, wie Radiosender relevanate Inhalte auch für digitale Plattformen (Online, Social Media) sinnvoll und effizient nutzbar machen können. Neu in diesem Jahr dabei ist ein "Barcamp" (Workshop 3), ein offener "Think Tank" zur Zukunft des (Lokal-)Radios. Gemeinsam bestimmen die Teilnehmer/-innen das Thema und erarbeiten kreative, innovative oder mal sehr bodenständige Ideen oder Konzepte.

Programm:

Donnerstag, 7. September 2017

13.30 Uhr  Ankommen

14.00 Uhr  Start

14.30 Uhr - 16.00 Uhr Panel 1: Constructive Radio - das Radio Deines Vertrauens

16.30 Uhr - 18.00 Uhr Panel 2: Constructive Work - Was Teams stark macht

ab 19.00 Uhr Bergfest

Freitag, 08. September 2017

09.00 Uhr - 10.00 Uhr Panel 3 - Aus der Praxis für die Praxis

10.00 Uhr - 12.00 Uhr Workshops

12.15 Uhr - 13.00 Uhr Präsentation Ergebnisse

13.00 Uhr Ende Medientreff 2017


Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.
 
Oktober

Zielgruppe: Mitarbeiter/-innen, Führungskräfte, Qualitätsbeauftragte, die sich grundsätzlich über interne Audits informieren und im Themenbereich orientieren wollen.

Zugangsvoraussetzungen: keine

Inhalt:
weitere Infos folgen in Kürze

Termin: Zur Zeit nur als Inhouse-Angebot. Bitte sprechen Sie uns an.

Zeit: jeweils von 09.30 bis 17.30 Uhr

Ort: MQ Gesellschaft für MehrQualität mbH

Teilnehmerzahl: max. 8 Personen

Kosten: 380,00 pro Teilnehmer (Das Seminar ist nach § 4 Nr. 21a) bb) UStG von der MWSt. befreit.)
In den Teilnehmergebühren sind enthalten: Umfangreiche Seminarunterlagen, kalte und warme Seminargetränke, Kosten für Tagungsraum und Ausstattung (Verpflegung und Unterkunft sind nicht enthalten).

Achtung: Das Programm für den Bildungsscheck NRW wurde überarbeitet. Mit dem Bildungsscheck und der Bildungsprämie bis zu 500,00 EUR (Infos als PDF) sparen! Bitte sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne.

Bildungsschecks werden von uns erst ab einer Teilnehmergebühr von mindestens 200,00 EUR angenommen!


Immer mehr Bildungseinrichtungen stehen vor der Herausforderung, neben LQW als Qualitätsentwicklungsmodell auch eine Zulassung nach der AZAV vorweisen zu müssen.

Für LQ-testierte Organisationen bedeutet diese Zulassung als AZAV-Träger teils grundlegende Änderungen im eigentlich auf LQW ausgerichteten QM-System. AZAV ist als Prüfverfahren völlig anders organisiert als die LQ-Modelle. LQW gibt Ihnen als Organisation beispielsweise über die zu erfüllenden Anforderungen hinaus lediglich Handlungsbereiche vor und setzt Impulse für die Entwicklung. Die AZAV fragt sehr detailliert konkretes Vorgehen nach und steuert sehr direktiv in die pädagogischen Prozesse hinein.

Im eintägigen Workshop sollen Sie als Anwender mit entsprechendem Theorie- und Anwenderwissen ausgestattet werden, um Ihr QM-System „ganzheitlich“ gestalten zu können. Sie erhalten ein vertieftes Verständnis für die AZAV-Besonderheiten in Prozessen, Verfahren und Abläufen sowie konkrete Ideen und Anregungen, wie die beiden sehr unterschiedlichen Systeme sinnvoll miteinander verzahnt werden können.

Die Inhalte im Einzelnen:

-          Grundlagenwissen AZAV

-          Das Prozessverständnis der AZAV

-          Interne Audits als verpflichtendes Programm

-          Rolle und Bedeutung der Management-Bewertung

-          Selbstreport und QM-Handbuch

-          AZAV und LQW – Gemeinsamkeiten und Unterschiede

 

Termin: 17.10.2017

Kosten: 320,00 EUR (die Angebote der MQ GmbH sind mehrwertsteuerbefreit).

Veranstaltungsort: Köln

Workshopleitung:  Ursula Wienken, LQ-Gutachterin, Auditorin für AZAV, ISO 9001 und ISO 29990

Teilnehmerzahl: Wir arbeiten in Kleingruppen mit max. 6 Teilnehmer/-innen, um auch individuelle Fragestellungen intensiv bearbeiten zu können.


Zielgruppe: Mitarbeiter/-innen, Führungskräfte, Qualitätsbeauftragte, die sich grundsätzlich mit dem Thema Moderation von und vor Gruppen auseinandersetzen wollen.

Zugangsvoraussetzungen: keine

Inhalt: weitere Infos folgen in Kürze

Termin: Termin auf Anfrage

Ort: MQ Gesellschaft für MehrQualität mbH

Zeit: jeweils von 09.30 - 17.30 Uhr

Teilnehmerzahl: max. 8 Personen

Kosten: 380,00 pro Teilnehmer (Das Seminar ist nach § 4 Nr. 21a) bb) UStG von der MWSt. befreit.)
In den Teilnehmergebühren sind enthalten: Umfangreiche Seminarunterlagen, kalte und warme Seminargetränke, Kosten für Tagungsraum und Ausstattung (Verpflegung und Unterkunft sind nicht enthalten).


Achtung: Das Programm für den Bildungsscheck NRW wurde überarbeitet. Mit dem Bildungsscheck und der Bildungsprämie bis zu 500,00 EUR (Infos als PDF) sparen! Bitte sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne.

Bildungsschecks werden von uns erst ab einer Teilnehmergebühr von mindestens 200,00 EUR angenommen!


Teilnehmerstimmen:

"Ich empfehle den Kurs, weil die Dozentin sehr sympathisch und kompetent ist und die Themen umfangreich und strukturiert vermittelt werden." (Nicole Möhlenkamp, VHS Wiesbaden)

"Ich empfehle diesen Kurs, weil ich viel gelernt habe, Spaß hatte und das Seminar zwar anstrengend, aber nie langweilig fand." (Katrin Böhm, ASB Kinder- und Jugendhilfe Rostock)

"Ich empfehle den Kurs, weil die Inhalte wirklich umsetzbar und handhabbar sind." (Astrid Kalka-Streich, VHS Dorsten)

Zielgruppe: Zielgruppe für die Veranstaltungen sind Qualitätsbeauftragte in Bildungs- und Beratungseinrichtungen,Medien und anderen Kreativberufen, Führungskräfte, Mitarbeiter/-innen, die sich auf eine Tätigkeit als Qualitätsbeauftragte/-r vorbereiten wollen, Mitarbeiter/-innen, die sich ein vertieftes Verständnis zum Thema verschaffen wollen, alle Interessierten

Termin:

18.10. - 20.10.2017, jeweils 09.30 Uhr - 17.30 Uhr (Freitag 09.00 Uhr - 16.00 Uhr)

Zugangsvoraussetzungen: Grundkenntnisse

Ziele:
Vermittlung von QM-Grundwissen (auf Grundlage der ISO 9001), um als Qualitätsbeauftragte/-r oder Führungskraft ein QM-System in Bildung und Beratung einrichten und leben zu können.
Vermittlung von umfänglichen Kenntnissen zu QM-Modellen und –Normen und ihren speziellen Anforderungen, um Testierungs-, Zertifizierungs- und Zulassungsverfahren aktiv gestalten zu können.
Vermittlung von Kenntnissen und Gestaltungsmöglichkeiten für „integrierte“ QM-Systeme, um Anforderungen zusätzlicher Modelle / Verfahren sinnvoll in das Leitsystem integrieren zu können (Beispielsweise sinnvolle Kombination von LQW und AZAV)
Vermittlung von Praxiskenntnissen zu QM-Werkzeugen und –Methoden, um das QM-System lebendig und Mitarbeiter-orientiert lenken zu können

 

Themen im Überblick:

  • Grundverständnis Qualitätsmanagement
  • Denken in Qualitätskreisläufen (Von der Bedarfserschließung zum Controlling)
  • Denken und Arbeiten in Prozessen
  • Prozessansätze (Schlüsselprozesse / Relevante Prozesse definieren und sinnvoll dokumentieren
  • Qualität bewerten 1 (Kennzahlen im QM, Qualitätsplanung, Fehlermanagement)
  • Ziele und deren operative Umsetzung
  • Qualität dokumentieren
  • Qualität bewerten 2 (Interne Überprüfungen zur Funktionsweise des Unternehmens / Interne Audits)
  • Rolle und Auftrag QMB

 

Die Praxisbespiele berücksichtigen bei Bedarf jeweils die Schnittstellen / Synergien der ISO 9001 zu den QM-System der Teilnehmer/-innen (LQW / Gütesiegel Weiterbildung / AZAV / DIN EN 29990)

Daten auf einen Blick:

Termin: 18.10. - 20.10.2017

Zeit: jeweils von 09.30 - 17.30 Uhr (Freitag: 09.00 Uhr - 16.00 Uhr)

Ort: MQ Gesellschaft für MehrQualität mbH (ggf. wird auf einen anderen Seminarort innerhalb Kölns ausgewichen)

Teilnehmerzahl: max. 6 Personen

Kosten: 850,00 EUR (Das Seminar ist nach § 4 Nr. 21a) bb) UStG von der MWSt. befreit)

Im Preis enthalten sind das Seminarcatering (Kaffee, Tee, Wasser), die Unterlagen (Workshopprotokoll) sowie eine Teilnahmebestätigung.


Zielgruppe: Mitarbeiter/-innen, Führungskräfte, Qualitätsbeauftragte, die sich grundsätzlich über LQW informieren und im Themenbereich orientieren wollen oder die bereits mit LQW arbeiten.

Zugangsvoraussetzungen: keine

Inhalt:

Qualitätsmanagement nach dem LQ-Verfahren zu organisieren, bedeutet für Organisationen weit mehr als Prozesse und Dokumente zu verwalten.
Ein QM nach LQW bedeutet, die gesamte Qualität der Organisation auf die Lernenden auszurichten. LQW fördert durch die Einführung eines kontinuierlichen Qualitätskreislaufes und die Ausrichtung an strategischen Entwicklungszielen die Idee der lernenden Organisation und belässt ein Höchstmaß an Initiative und Verantwortung bei den Organisationen.
LQW setzt eine permanente und intensive Auseinandersetzung mit der pädagogischen Professionalität voraus, sowie die Bereitschaft zur Reflexion der eigenen Werte, Ideen und Vorgehensweisen.

Der Workshop hilft Ihnen dabei, LQW noch besser zu verstehen und versetzt Sie in die Lage, LQW routiniert im Rahmen der eigenen Organisationsentwicklung zu nutzen.

Im Mittelpunkt stehen dabei folgende Themen:

Bewertungen und Schlussfolgerungen als Format begreifen
Begründungen und Auseinandersetzung mit Leitbild und Definition des Gelungenen als Grundlage für das Lernen der Organisation
Den Selbstreport als Werkzeug begreifen

Im Workshop arbeiten Sie konsequent mit Beispielen aus der eigenen Praxis.
Bitte bringen Sie daher folgendes mit:
Selbstreport, Leitbild, Definition gelungenen Lernens

Daten auf einen Blick:

Termin: Zur Zeit nur als Inhouse-Angebot. Bitte sprechen Sie uns an!

Zeit: 09.30 bis 17.30 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 8 Personen
Ort: MQ Gesellschaft für MehrQualität mbH
Kosten: 280,00 pro Teilnehmer (Das Seminar ist nach § 4 Nr. 21a) bb) UStG von der MWSt. befreit.)
In den Teilnehmergebühren sind enthalten: Umfangreiche Seminarunterlagen, kalte und warme Seminargetränke, Kosten für Tagungsraum und Ausstattung (Verpflegung und Unterkunft sind nicht enthalten).


Achtung: Das Programm für den Bildungsscheck NRW wurde überarbeitet. Mit dem Bildungsscheck und der Bildungsprämie bis zu 500,00 EUR (Infos als PDF) sparen! Bitte sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne.

Bildungsschecks werden von uns erst ab einer Teilnehmergebühr von mindestens 200,00 EUR angenommen!


„Leitbild? Hören Sie auf. Wir haben uns zwei Jahre intensivst in gefühlt 20 Workshops damit beschäftigt, tolle Formulierungen zu finden. Das ist vier Jahre her – jetzt interessiert es keinen Menschen mehr.“

So ist es in vielen Fällen. Man gibt sich ein Leitbild, packt es in einen Rahmen oder eine Hochglanzbroschüre, vielleicht wird es den Mitarbeitenden noch feierlich überreicht – und lehnt sich dann entspannt zurück. Jetzt soll das Leitbild mal machen. Nach spätestens einem halben Jahr kehrt dann Ernüchterung ein, die Euphorie schlägt in Enttäuschung um und die Frage steht im Raum: „Wir haben doch so viel Energie und Ressourcen in die Erstellung gepackt –wieso lebt das Leitbild denn jetzt nicht?“

Die Antwort ist einfach: Weil es das nicht kann.

So beteiligungsorientiert, so engagiert und so begeistert es auch entwickelt wurde – wenn es da ist, ist es einfach nur vorhanden. Es hängt an der Wand und steht auf der Homepage.

Die gute Nachricht ist – wenn man dem Leitbild Raum gibt, es unterstützt und pflegt, wenn man es tatsächlich ernst meint mit seinen Leistungsversprechen und in Goldrandbuchstaben gedruckten Werten – dann geht Einiges. Und das vielfältig und kreativ.

Im Workshop beschäftigen Sie sich genau mit diesem Thema. Gerne am Beispiel Ihres Leitbildes behandeln wir folgende Fragen:

  • Wie machen Sie Ihren Lesern/-innen Lust auf die Beschäftigung mit dem Leitbild?
  • Wie sorgen Sie dafür, dass das Leitbild ernst genommen wird und zu einem Bestandteil Ihres Unternehmens wird?
  • Wie können Sie sich tatsächlich vom Leitbild leiten lassen?

Inhalte sind:

  • Sprache des Leitbildes
  • Möglichkeiten für Visualisierung
  • Methoden zur Überprüfung des Leitbildes (Ziele, Kennzahlen, Indikatoren)
  • Handwerkszeug zur Nutzung des Leitbildes im Arbeitsalltag

Termin: 25.10. - 26.10.2017

Kosten: 425,00 EUR (die Angebote der MQ GmbH sind mehrwertsteuerbefreit).

Veranstaltungsort: Köln

Workshopleitung:  Ursula Wienken, LQ-Gutachterin, Auditorin für AZAV, ISO 9001 und ISO 29990

Teilnehmerzahl: Wir arbeiten mit Kleinstgruppen von max. 6 Teilnehmern/-innen, um auch individuelle Fragestellungen intensiv bearbeiten zu können. Der Workshop findet ab einer Teilnehmerzahl von 4 statt.


Zielgruppe: Mitarbeiter/-innen, Führungskräfte, Qualitätsbeauftragte, die sich grundsätzlich mit dem Thema Mitarbeiter/-innen beteiligen auseinanderstzen wollen.

Zugangsvoraussetzungen: keine

Inhalt:

  • Das QM-System steht, die Dokumentation liegt vor, die Zertifizierung ist geschafft. Wie geht es jetzt weiter?
  • Wie kann man ein QM-System lebendig halten und vor allen Dingen Mitarbeiter/-innen an der Weiterentwicklung und der Ausgestaltung sinnvoll beteiligen?
  • Dieses Thema wird im zweitägigen Workshop mit den Teilnehmer/-innen in Theorie und Praxis erarbeitet.


Die Themen im Einzelnen:

  • Der Qualitätsbeauftragte als Informant – Handwerkszeug für die anschlussfähige und nachhaltige Vermittlung von QM-Wissen ins Team
  • Der Qualitätsbeauftragte als KvP-Coach – Mitarbeiter/-innen für die Idee der kontinuierlichen Verbesserung gewinnen und begeistern
  • Mitwirkungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten – Ansätze für die Einbeziehung der Mitarbeiter/-innen
  • Formen der Mitwirkung – Einbeziehung Einzelner / Installation von Arbeitsgruppen
  • Werkzeuge für die Moderation von Gruppen (Kreativitätswerkzeuge / Kommunikation / Moderationstools)
  • Einzelfallbearbeitung – Bearbeitung Ihrer ganz persönlichen Fragestellungen und Fallbeispiele

Die Praxisbespiele berücksichtigen bei Bedarf jeweils die Schnittstellen zu den QM-System der Teilnehmer/-innen (LQW / Gütesiegel Weiterbildung / AZAV / DIN EN 29990)

Daten auf einen Blick:

Termin: zur Zeit nur als Inhouse-Angebot - Bitte sprechen Sie uns an!

Zeit: jeweils von 09.30 bis 17.30 Uhr

Ort: MQ Gesellschaft für MehrQualität mbH

Teilnehmerzahl: max. 8 Personen

Kosten: 380,00 € pro Teilnehmer (Das Seminar ist nach § 4 Nr. 21a) bb) UStG von der MWSt. befreit.)
In den Teilnehmergebühren sind enthalten: Umfangreiche Seminarunterlagen, kalte und warme Seminargetränke, Kosten für Tagungsraum und Ausstattung (Verpflegung und Unterkunft sind nicht enthalten).


Achtung: Das Programm für den Bildungsscheck NRW wurde überarbeitet. Mit dem Bildungsscheck und der Bildungsprämie bis zu 500,00 EUR (Infos als PDF) sparen! Bitte sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne.

Bildungsschecks werden von uns erst ab einer Teilnehmergebühr von mindestens 200,00 EUR angenommen!


November

Zielgruppe: Mitarbeiter/-innen, Führungskräfte, Qualitätsbeauftragte, die sich grundsätzlich mit den Themen Kennzahlen, Ziele, Controlling und Managementbewertung auseinanderstzen wollen.

Zugangsvoraussetzungen: keine

Inhalt:
weitere Infos folgen in Kürze

Termin: Der genaue Termin wird noch abgestimmt!

Zeit: jeweils von 09.30 - 17.30 Uhr

Ort: MQ Gesellschaft für MehrQualität mbH


Teilnehmerzahl: max. 8 Personen

Kosten: 380,00 € pro Teilnehmer (Das Seminar ist nach § 4 Nr. 21a) bb) UStG von der MWSt. befreit.)
In den Teilnehmergebühren sind enthalten: Umfangreiche Seminarunterlagen, kalte und warme Seminargetränke, Kosten für Tagungsraum und Ausstattung (Verpflegung und Unterkunft sind nicht enthalten).


Achtung: Das Programm für den Bildungsscheck NRW wurde überarbeitet. Mit dem Bildungsscheck und der Bildungsprämie bis zu 500,00 EUR (Infos als PDF) sparen! Bitte sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne.

Bildungsschecks werden von uns erst ab einer Teilnehmergebühr von mindestens 200,00 EUR angenommen!


Zielgruppe: Mitarbeiter/-innen, Führungskräfte, Qualitätsbeauftragte, die sich grundsätzlich über Prozesse informieren und im Themenbereich orientieren wollen bzw. schon damit arbeiten.

Zugangsvoraussetzungen: keine

Inhalt:
weitere Infos folgen in Kürze

Daten auf einen Blick:

Termin: Zur Zeit nur als Inhouse-Angebot. Bitte sprechen Sie uns an.

Zeit: jeweils von 09.30 bis 17.30 Uhr

Ort: MQ Gesellschaft für MehrQualität mbH

Teilnehmerzahl: max. 8 Personen

Kosten: 380,00 pro Teilnehmer (Das Seminar ist nach § 4 Nr. 21a) bb) UStG von der MWSt. befreit.)
In den Teilnehmergebühren sind enthalten: Umfangreiche Seminarunterlagen, kalte und warme Seminargetränke, Kosten für Tagungsraum und Ausstattung (Verpflegung und Unterkunft sind nicht enthalten).

Achtung: Das Programm für den Bildungsscheck NRW wurde überarbeitet. Mit dem Bildungsscheck und der Bildungsprämie bis zu 500,00 EUR (Infos als PDF) sparen! Bitte sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne.

Bildungsschecks werden von uns erst ab einer Teilnehmergebühr von mindestens 200,00 EUR angenommen!


Zielgruppe: Mitarbeiter/-innen, Führungskräfte, Qualitätsbeauftragte, die sich grundsätzlich mit dem Thema Verbesserung und KVP auseinandersetzen und informieren wollen.

Zugangsvoraussetzungen: keine

Inhalt:
weitere Infos folgen in Kürze

Termin: Termin wird noch bekannt gegeben

Zeit: jeweils von 09.30 bis 17.30 Uhr

Ort: MQ Gesellschaft für MehrQualität mbH

Teilnehmerzahl: max. 8 Personen

Kosten: 380,00 pro Teilnehmer (Das Seminar ist nach § 4 Nr. 21a) bb) UStG von der MWSt. befreit.)
In den Teilnehmergebühren sind enthalten: Umfangreiche Seminarunterlagen, kalte und warme Seminargetränke, Kosten für Tagungsraum und Ausstattung (Verpflegung und Unterkunft sind nicht enthalten).


Achtung: Das Programm für den Bildungsscheck NRW wurde überarbeitet. Mit dem Bildungsscheck und der Bildungsprämie bis zu 500,00 EUR (Infos als PDF) sparen! Bitte sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne.

Bildungsschecks werden von uns erst ab einer Teilnehmergebühr von mindestens 200,00 EUR angenommen!


Dezember

Als Gutachter/-in haben Sie zunehmend häufiger mit Organisationen zu tun, die neben ihrem „Hauptmodell“ LQW auch eine Zulassung als Träger für Maßnahmen aus dem AZAV-Bereich haben (müssen). Für LQ-testierte Organisationen bedeutet diese Zulassung als AZAV-Träger teils grundlegende Änderungen in ihrem eigentlich auf LQW ausgerichteten QM-System.  Für Ihre Tätigkeit als Gutachtende bedeutet das, dass Sie im Selbstreport (spätestens aber bei Visitation und Abschlussworkshop) ebenfalls mit Inhalten aus der AZAV und den entsprechenden Umsetzungen bei den Trägern konfrontiert werden. Die Träger erwarten wie selbstverständlich, dass sich ihre Gutachtenden entsprechend auskennen und Begriffe, Verfahren und Vorgehensweisen nachvollziehen und zuordnen können.

Auch in Einführungsworkshop werden häufig Fragen nach einer sinnvollen Kombination von LQW / KQB und AZAV gestellt, die ohne ein grundlegendes Verständnis für die AZAV und ihrer Besonderheiten nicht zu beantworten sind.

Im zweitägigen Workshop sollen Sie als Gutachtende mit entsprechendem Theorie- und Anwenderwissen ausgestattet werden, um Ihre Prüf- und Unterstützungstätigkeit im Sinn der Einrichtungen entsprechend „ganzheitlich“ gestalten zu können. Das ermöglicht Ihnen vertieftes Verständnis für die Gesamtsituation der Einrichtungen und die AZAV-Besonderheiten in Prozessen, Verfahren und Abläufen.

 

Die Inhalte im Einzelnen:

-          Grundlagenwissen AZAV

-          Das Prozessverständnis der AZAV

-          Interne Audits als verpflichtendes Programm

-          Rolle und Bedeutung der Management-Bewertung

-          Selbstreport und QM-Handbuch

-          AZAV und LQW – Gemeinsamkeiten und Unterschiede

 

Termin: 04.12. - 05.12.2017, jeweils 09.30 Uhr - 17.30 Uhr

Kosten: 460,00 EUR 

Veranstaltungsort: Köln, MQ GmbH

Workshopleitung:  Ursula Wienken, LQ-Gutachterin, Auditorin für AZAV, ISO 9001 und ISO 29990

Zielgruppe: LQ-Gutachter/-innen (Achtung: Dieser Workshop ist nicht geeignet für Qualitätsbeauftragte in LQ-testierten Organisationen)

Zugangsvoraussetzungen: Sie sind als LQ-Gutachter/-in tätig.

 


Januar

Das Barcamp versteht sich als Jahresauftaktveranstaltung für Kommunikationsprofis. Im Fokus steht Kommunikation mit all ihren Facetten.

In Workshops und Diskussionsrunden ermitteln die Teilnehmenden, wo sie sich selber sehen, welche Kommunikations-Strategien sie erfolgreich bzw. weniger erfolgreich anwenden.

Details:

In diesem Jahr werden unter anderem Methoden und Theorien der mediativen Kommunikation im Zentrum stehen.

  • Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg
  • Pacing und Leading
  • Harvard-Verhandlungsprinzip
  • etc.

 Im kollegialen Austausch werden diese Strategien unter die Lupe genommen, analysiert und neue Handlungsstrategien abgleitet.

Zielgruppe: 

Profis aus Medien, Kommunikation, Beratung, Training, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Teilnehmerzahl: 6

Seminarziel:

Durch intensiven Austausch miteinander und mit Hilfe der Methode der kollegialen Beratung können neue Ansätze für den Arbeitsalltag entwickelt werden.

Veranstalter: MQ Gesellschaft für MehrQualität mbH

Ort: Hotel Seegarten, Sundern-Langscheid

Kosten: 650,00 EUR inkl. Mehrwertsteuer

Im Seminarpreis enthalten sind 2 Übernachtungen, Vollverpflegung, sowie das Seminarcatering.


Februar

Teilnehmerstimmen:

"Ich empfehle diesen Lehrgang, weil die Dozentin sehr sympathisch und kompetent ist und die Themen umfangreich und strukturiert vermittelt werden." (Nicole Möhlenkamp, VHS Wiesbaden)

"Ich empfehle diesen Lehrgang, weil ich viel gelernt habe, Spaß hatte und das Seminar zwar anstrengend, aber nie langweilig fand." (Katrin Böhm, ASB Kinder- und Jugendhilfe Rostock)

"Ich empfehle diesen Lehrgang, weil die Inhalte wirklich umsetzbar und handhabbar sind." (Astrid Kalka-Streich, VHS Dorsten)

Zielgruppe: Zielgruppe für die Veranstaltungen sind Qualitätsbeauftragte in Bildungs- und Beratungseinrichtungen,Medien und anderen Kreativberufen, Führungskräfte, Mitarbeiter/-innen, die sich auf eine Tätigkeit als Qualitätsbeauftragte/-r vorbereiten wollen, Mitarbeiter/-innen, die sich ein vertieftes Verständnis zum Thema verschaffen wollen, alle Interessierten

Termine:

Teil 1: 17.07.2017 - 19.07.2017
Teil 2: 04.10.2017 - 06.10.2017

Zugangsvoraussetzungen: Grundkenntnisse

Ziele:
Vermittlung von QM-Grundwissen (auf Grundlage der ISO 9001), um als Qualitätsbeauftragte/-r oder Führungskraft ein QM-System in Bildung und Beratung einrichten und leben zu können.
Vermittlung von umfänglichen Kenntnissen zu QM-Modellen und –Normen und ihren speziellen Anforderungen, um Testierungs-, Zertifizierungs- und Zulassungsverfahren aktiv gestalten zu können.
Vermittlung von Kenntnissen und Gestaltungsmöglichkeiten für „integrierte“ QM-Systeme, um Anforderungen zusätzlicher Modelle / Verfahren sinnvoll in das Leitsystem integrieren zu können (Beispielsweise sinnvolle Kombination von LQW und AZAV)
Vermittlung von Praxiskenntnissen zu QM-Werkzeugen und –Methoden, um das QM-System lebendig und Mitarbeiter-orientiert lenken zu können


Der Lehrgang findet in zwei Modulen statt, die jeweils drei Tage dauern. 
Im Anschluss an den Lehrgang besteht die Möglichkeit, an einer Prüfung der Cert-IT teilzunehmen (Fachkundige Stelle für die Zertifizierung von Management-Systemen und QM-Fachpersonal). Die Prüfung ist freiwillig und wird gesondert in Rechnung gestellt. Bei erfolgreich absolvierter Prüfung wird ein Zertifikat der Cert-IT ausgestellt. Der Prüfungstermin wird mit den Teilnehmenden vereinbart.

Modul 1: 14.02. - 16.02.2018

Tag 1

  • Grundverständnis Qualitätsmanagement
  • Qualität - Begriffklärung, Definition und Abgrenzungen
  • QM-Modelle im Überblick (Gemeinsamkeiten / Unterschiede / Schnittmengen)
  • Anforderungen übersetzen und greifbar machen
  • Denken in Qualitätskreisläufen (Von der Bedarfserschließung zum Controlling)
  • Der Umgang mit integrierten Systemen (LQW und AZAV, Gütesiegel und AZAV etc.)

Tage 2 und 3:

  • Denken und Arbeiten in Prozessen
  • Prozessansätze (Schlüsselprozesse / Relevante Prozesse definieren und sinnvoll dokumentieren
  • Prozesskategorien
  • Prozesslandkarten
  • Prozesse beschreiben und lebbar machen

Modul 2: 14.03. - 16.03.2018
Tag 1

  • Qualität bewerten, Teil 1
  • Kennzahlen im QM
  • Qualitätsplanung
  • Fehlermanagement
  • Ziele und deren operative Umsetzung
  • Kundenanforderungen umsetzen
  • Qualität dokumentieren
  • QM-Handbücher / Selbstreport
  • Dokumente erstellen
  • Nachweise verwalten

Tag 2

  • Qualität bewerten, Teil 2
  • Interne Überprüfungen zur Funktionsweise des Unternehmens / Interne Audits
  • Sinnvolle Gestaltung
  • Einbindung in den Alltag

Tag 3

  • Mitarbeiter/-innen integrieren und beteiligen
  • Verfahren und Werkzeuge
  • Kommunikation im QM
  • Qualität gestalten und lebendig halten
  • Rolle und Auftrag QMB

 

Die Praxisbespiele berücksichtigen bei Bedarf jeweils die Schnittstellen / Synergien der ISO 9001 zu den QM-System der Teilnehmer/-innen (LQW / Gütesiegel Weiterbildung / AZAV / DIN EN 29990)

Daten auf einen Blick:

Termin: 14.02. - 16.02. und 14.03. - 16.03.2018

Zeit: jeweils von 09.30 - 17.30 Uhr

Ort: MQ Gesellschaft für MehrQualität mbH

Teilnehmerzahl: max. 6 Personen

Kosten: 1.450,00 EUR (Das Seminar ist nach § 4 Nr. 21a) bb) UStG von der MWSt. befreit.) für den gesamten Lehrgang (inkl. umfangreiche Seminarunterlagen und Konferenzbewirtung, die Kosten für die Prüfung belaufen sich zusätzlich auf ca. 240,00 EUR)


Termine:

Modul 1: 19.02. - 20.02.2018

Modul 2: 08.03. - 09.03.2018

Modul 3: 12.04. - 13.04.2018

Modul 4: 10.05. - 11.05.2018

Modul 5: 04.06. - 05.06.2018

Die beiden Folgetermine für 2018 werden mit den Teilnehmern/-innen im ersten Modul vereinbart.

Zeit: jeweils von 09.30 - 17.30 Uhr

Teilnehmerzahl: max. 6 Personen

Kosten: 2.650,00 EUR inkl. Teilnehmer/-innen-Unterlagen, zzgl. Prüfungsgebühr DEKRA Certification

Modularer Lehrgang mit zertifiziertem Abschluss

Teilnehmerstimmen:

"Mir hat am meisten gebracht, dass wir in einer Kleingruppe so viel selbst erarbeitet haben und dass wir praxisnah mit vielen, vielen Fallbeispielen gearbeitet haben. Meine wichtigsten Erkenntnisse waren, dass Qualität kein Zufall ist, dass geplantes, strategisches Vorgehen nicht der Tod der Kreativität ist, sondern vielmehr eine Vitaminspritze. Ich empfehle den Lehrgang, weil der Erkenntnisgewinn immens ist und in der täglichen Arbeit in der Redaktion extrem wertvoll. Das Beschäftigen mit QM trägt auch sehr viel zum Selbstverständnis und zum Verständnis der Rolle im Unternehmen bei." (Sylvia Homann, Radio Hochstift.)

"Mir hat am meisten gebracht, dass ich Methoden und Verfahren kennengelernt habe, die ich sehr gut für meine Tägliche Arbeit gebrauchen kann. Meine wichtigsten Erkenntnisse sind, dass ein ISO-Norm in der Medienbranche kein Widerspruch, sondern richtig eingesetzt, ein wertvolles Instrumentarium ist. Ich empfehle den Lehrgang, weil durch das Arbeiten an konkreten Beispielen immer ein sofort nutzbarer Praxisbezug hergestellt war." (Dirk Heynen, InfoNetwork GmbH)

"Mit hat am meisten gebracht, dass wir am ISO-Text entlang Übersetzungen bzw. Ableitungen gesucht und gefunden haben. Meine wichtigsten Erkenntnisse waren, dass Installierungen von Strukturen und die Pflege einer Disziplin den meisten Raum für Kreativität freigeben. Ich empfehle den Lehrgang, weil es eine umfangreiche und passgenaue Ausbildung ist. Auf Fragen erhält man stets Antworten. Was am Anfang anstrengend klingt, entwickelt sich zum Spaß." (Christian Chang-Langhorst, Qualitätsmanagement Saarländischer Rundfunk)

 

Qualitätsmanagement und Medien? Auf jeden Fall!

Medienarbeit wird immer komplexer. Immer mehr Informationen müssen in immer kürzerer Zeit mit immer weniger Personal gesichtet und qualitativ hochwertig verarbeitet werden. Mehr denn je brauchen Medienmacher Zeit, Raum und funktionierende Strukturen für Kreativität und Innovation. Als Qualitätsmanager sorgen Sie dafür, dass Hörer-/Zuschauer- und Leserorientierung nicht nur diskutiert, sondern jeden Tag konsequent umgesetzt wird.
Sie installieren Vorgehensweisen, die Ihre Redaktion dabei unterstützen, kontinuierlich hörer- und leserorientiert zu arbeiten.
Sie setzen die genutzten Controlling-Verfahren (Aircheck, Feedback, Screenings, Monitorings, Abnahmen etc.) in einen sinnvollen sinnvollen Zusammenhang, sodass Sie tatsächlich für konsequente Programmverbesserungen sorgen.

Der Lehrgang vermittelt Ihnen die Grundlagen für ein systematisches, geplantes, strategisches, qualitätsorientiertes Redaktionsmanagement. Sie lernen einzelne Instrumente zur Qualitätssicherung und -entwicklung kennen und probieren ihre Anwendung aus.

Themen sind unter anderen:

  • Mission and Vision - Nutzen und Einsatzmöglichkeiten einer strategisch nutzbaren Senderidentität
  • Qualitätspolitik – der Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg
  • redaktionelle Workflows ressourcenschonend gestalten
  • hörerorientierte Programmgestaltung (von der Planung bis zur Ausstrahlung, Tools zur Unterstützung und Absicherung des Bauchgefühls)
  • Aircheck, Feedback und andere Controlling-Instrumente sinnvoll einsetzen
  • Management by Objectives - gemeinsam mit Zielen gestalten
  • Aus Fehlern lernen - Fehlermanagement als Chance für Verbesserung und Innovation
  • Tools zur Personalentwicklung - Talentmanagement, Aus- und Weiterbildungsplanung
  • Interne Kommunikation (Konferenzen planen und leiten, Mitarbeitergespräche führen etc.)


Im Anschluss an den Lehrgang sind Sie in der Lage, Redaktionsarbeit zu systematisieren und durch die Zeitersparnis Freiräume für kreatives Arbeiten zu schaffen. Gut strukturierte Abläufe, klare Absprachen, klare Abnahme- und Feedbackverfahren, transparent kommunizierte Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten sorgen letztendlich für mehr Qualität, mehr Erfolg und mehr Zufriedenheit bei allen Beteiligten.

Als theoretische Grundlage dienen Methoden und Modelle aus dem Qualitätsmanagement (DIN ISO, EFQM etc.)

Prüfungen, Abschlüsse und Zertifikate
Personalzertifizierungsprüfung Qualitätsbeauftragter (QB) in Zusammenarbeit mit der DEKRA Certification GmbH. Die Teilnehmer erhalten bei bestandener Prüfung ein Zertifikat.

Zielgruppe: Chefredakteure/-inne, Programmleiter/-innen, CvDs, Qualitätsbeauftragte, Berater/-innen in den Medien

Teilnahmevoraussetzungen:
Abgeschlossene Berufsausbildung (alternativ fünf Jahre Berufserfahrung), 1 Jahr Tätigkeit in einem qualitätsrelevanten Bereich (beispielsweise Tätigkeiten als Chefredakteur, CvD, Qualitätsbeauftragter, etc.).
Teilnehmer/-innen, die die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllen, können zwar an der Ausbildung teilnehmen, werden aber nicht zur Prüfung zugelassen.

Veranstalter und Veranstaltungsort:
MQ Gesellschaft für MehrQualität mbH

 


Mai

Das sagen Teilnehmer/-innen:
"Mir hat am meisten gebracht, dass Theorie und Praxis immer abgewechselt wurden und immer mit Beispielen gearbeitet wurde.
Auf Fragen wurde flexibel eingegangen. Die Theorie ist sofort auf die Praxis anwendbar. Ich empfehle den Lehrgang, weil er einen neuen Blick auf den Alltag ermöglicht und Strukturen aufzeigt, die sonst eventuell unbewusst sind. Gleichzeitig gibt der Lehrgang Instrumente an die Hand, diese Strukturen zu analysieren und zu optimieren." (Wiebke Breuckmann, Radio Berg)

"Meine wichtigsten Erkenntnisse sind: Schwierige Aufgaben sind durch genaue Analyse leichter lösbar. Es ist gut, Arbeitsprozesse auf den Prüfstand zu stellen. Ich habe ganze neue und effektive Methoden kennengelernt.
Ich empfehle den Lehrgang, weil die Dozentin sehr kompetent ist und neue Ansätze vermittelt werden." (Oliver Drucks, Antenne Niederrhein)


Wer als Führungskraft eine Redaktion leitet (ob als Chef oder Stellvertreter) muss mehr leisten, als die journalistische Arbeit zu organisieren und zu koordinieren. Die Führungskraft regelt die organisatorischen Dinge, wacht über die Qualität der Produkte und leitet ein Team von kreativen Menschen. Sie bildet aus, coacht, organisiert Konferenzen und Projekte und bringt die Redaktion inhaltlich und strategisch nach vorne.
Eine anspruchsvolle Aufgabe, die nicht nur vielfältige Kompetenzen erfordert, sondern ohne eine Grundausstattung an Handwerkszeug nicht zu bewältigen ist.
Im Lehrgang definieren Sie Ihre Position als Führungskraft und lernen das wichtigste Handwerkzeug kennen.

5 Gründe für die Teilnahme:

  • Sie wollen Sicherheit gewinnen über ihre Rolle und ihre Aufgabe.
  • Sie wünschen sich Handwerkszeug, um die tägliche Arbeit effektiver und effizienter gestalten zu können.
  • Sie suchen Impulse, um ihr journalistisches Produkt zielgerichtet zu verbessern und weiter zu entwickeln.
  • Sie brauchen Ideen, wie Sie Ihre Mitarbeiter/-innen / Kollegen/-innen motivieren, mitreißen und anleiten können.
  • Sie wollen sich das theoretische Fundament für Ihr Tun kompakt und gut aufbereitet aneignen.


Modul 1: Grundlagen (3 Tage)
18.10. - 20.10.2017

  • Rolle und Haltung
  • Selbstmanagement
  • Grundlagen Organisationsentwicklung
  • Ablauforganisation

Modul 2: (2 Tage)
09.11. - 10.11.2017

  • Personalentwicklung

Modul 3: (2 Tage)

Termin folgt!

  • Kommunikation
  • Konferenzen leiten

Modul 4: (2 Tage)

Termin folgt!

  • Qualitätsmanagement
  • Aircheck, Feedback, Blattkritik

Unser Angebot: Der Lehrgang ist modular aufgebaut und vermittelt neben Grundlagen- auch Spezialwissen aus dem Bereich Redaktionsmanagement. Der Kurs besteht aus insgesamt 4 Modulen - alle Module sind aber auch einzeln buchbar, falls Sie sich nur für einzelne Teilaspekte interessieren.

Um möglichst effektiv zu arbeiten, ist die Teilnehmerzahl auf max. 6 beschränkt. Die Module finden statt, wenn sich mindestens 3 Teilnehmer/-innen angemeldet haben.

Prüfung:
Nach Abschluss des Lehrgangs besteht die Möglichkeit, an einer Prüfung bei unserem Kooperationspartner DEKRA Certification GmbH teilzunehmen. Bei Bestehen erhalten Sie ein Zertifikat über die Prüfung zum „Redaktionsmanager“.
Voraussetzung ist die Teilnahme an allen Modulen.

Für die Teilnahme an der Prüfung schließen Sie einen gesonderten Vertrag mit der DEKRA Certification GmbH. Die Teilnahme ist freiwillig.


Zielgruppe: CvD, RvD, Redaktions- und Programmleiter/-innen aus TV, Hörfunk, Zeitung, Online

Teilnahmevoraussetzungen: Mindestens 5jährige Erfahrung als Journalist/-in, Erfahrungen als Führungskraft oder mindestens die Option auf Übernahme in eine Führungsposition

Methoden: Theorie-Input, praktische Übungen, angeleiteter kollegialer Austausch.

Teilnehmerzahl: max. 6 Personen.

Ort: MQ Gesellschaft für MehrQualität mbH

Zeit: jeweils von 09.30 bis 17.30 Uhr

Kosten: 620,00 EUR für Modul 1 (Dieses Seminar ist von der Mehrwertsteuer befreit!) / 250,00 EUR für Mitarbeiter/-innen des Lokalfunks in NRW. Achtung: Alle Module werden separat abgerechnet!

Förderungen/Ermäßigungen: Eine Förderung durch die Landesanstalt wird beantragt. Im Falle einer Förderung kostet die Teilnahme für Mitarbeiter/-innen des Lokalfunks in NRW lediglich 250,00 EUR je Modul.

Achtung: Das Programm für den Bildungsscheck NRW wurde überarbeitet. Mit dem Bildungsscheck und der Bildungsprämie bis zu 500,00 EUR (Infos als PDF) sparen! Bitte sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne.

Bitte beachten Sie: 

Rabatte, Bildungsschecks und/oder Förderungen sind nicht miteinander kombinierbar!

Bildungsschecks werden von uns erst ab einer Teilnehmergebühr von mindestens 200,00 EUR angenommen!


Juli

Teilnehmerstimmen zum Lehrgang:
"Mit hat am meisten gebracht, dass Theorie und Praxis immer abgewechselt wurden und immer mit Beispielen gearbeitet wurde.
Auf Fragen wurde flexibel eingegangen. Die The-orie ist sofort auf die Praxis anwendbar."

"Ich empfehle den Lehrgang, weil er einen neuen Blick auf den Alltag ermöglicht und Strukturen aufzeigt, die sonst eventuell unbewusst sind. Gleichzeitig gibt der Lehrgang Instrumente an die Hand, diese Strukturen zu analysieren und zu optimieren."

Teilnehmerstimmen zum Modul:
"Mir hat am meisten gebracht, dass ich jetzt ein fertiges Konzept zur Ausbildung von Praktikanten habe - übertragbar auf andere."

"Mit hat am meisten gebracht, dass ich die Theorie am konkreten, praktischen Beispiel ausprobieren konnte."


Inhalt:
Gutes Programm braucht motivierte, engagierte, gut ausgesuchte, gut weitergebildete und gut geführte Mitarbeiter/-innen. Als Chefredakteur/-in oder auch als CvD ist es Ihre Aufgabe, das zu gewährleisten.
Dabei geht es nicht nur um die "Führung" der festangestellten Mitarbeiter/-innen, sondern auch um Auswahl, Einsatz und Einarbeitung von Praktikanten/-innen und Volontären/-innen oder die Betreuung und den Einsatz von freien Mitarbeitern/-innen.

Im Workshop erhalten Sie grundlegendes Werkzeug und Theoriewissen zum Thema Personalentwicklung und Personalführung.
Sie reflektieren Ihren Führungs- und Kommunikationsstil und entwickeln Ideen, wie Sie Ihre Mitarbeiter/-innen so führen und begleiten können, dass nicht nur die Stimmung im Team ausgeglichen bleibt, sondern auch das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit (Sendung, Beitrag) beim Hörer ankommt.

Die Inhalte im Einzelnen:

  • Weiterbildung sinnvoll planen

  • Einarbeitung gut strukturieren

  • Mitarbeiter/-innen motivieren

  • etc.

5 Gründe für die Teilnahme:

  • Sie haben den Eindruck, dass Ihnen qualifizierte Mitarbeiter/-innen fehlen.
  •  Sie haben den Eindruck, Ihre freien Mitarbeiter/-innen könnten vieles besser können.
  • Ihre Redaktion klagt darüber, dass die Praktikanten/-innen nur Arbeit machen.
  •  Sie könnten sich vorstellen, dass Sie Ihr Fortbildungsbudget besser einsetzen könnten.
  • Sie wollen sich das theoretische Fundament für Ihr Tun kompakt und gut aufbereitet aneignen.

Hinweis:
Der Workshop ist als Modul für den zertifizierten Lehrgang Personalentwicklung anerkannt. Wenn Sie das Grundlagenmodul und alle weiteren Module besucht haben, haben Sie die Möglichkeit, am Ende eine Prüfung zum Redaktionsmanager bei der DEKRA GmbH zu absolvieren.

Die nächsten Termine:

Modul 1 – Grundlagen (3 Tage)
18.10. - 20.10.2017


- Rolle und Haltung
- Selbstmanagement
- Grundlagen Organisationsentwicklung
- Ablauforganisation

Modul 2: (2 Tage)
09.11. - 10.11.2017


- Personalentwicklung

Modul 3: (2 Tage)
Termin folgt


- Kommunikation
- Konferenzen leiten

Modul 4: (2 Tage)
Termin folgt


- Qualitätsmanagement
- Aircheck, Feedback, Blattkritik

Unser Angebot: Der Lehrgang ist modular aufgebaut und vermittelt neben Grundlagen- auch Spezialwissen aus dem Bereich Redaktionsmanagement. Der Kurs besteht aus insgesamt 4 Modulen - alle Module sind aber auch einzeln buchbar, falls Sie sich nur für einzelne Teilaspekte interessieren.

Um möglichst effektiv zu arbeiten, ist die Teilnehmerzahl auf max. 6 beschränkt. Die Module finden statt, wenn sich mindestens 3 Teilnehmer/-innen angemeldet haben.

Prüfung:
Nach Abschluss des Lehrgangs besteht die Möglichkeit, an einer Prüfung bei unserem Kooperationspartner DEKRA Certification GmbH teilzunehmen. Bei Bestehen erhalten Sie ein Zertifikat über die Prüfung zum „Redaktionsmanager“.
Voraussetzung ist die Teilnahme an allen Modulen

Für die Teilnahme an der Prüfung schließen Sie einen gesonderten Vertrag mit der DEKRA Certification GmbH. Die Teilnahme ist freiwillig.


Zielgruppe: CvD, RvD, Redaktions- und Programmleiter/-innen aus TV, Hörfunk, Zeitung, Online

Teilnahmevoraussetzungen: Mindestens 5jährige Erfahrung als Journalist/-in, Erfahrungen als Führungskraft oder mindestens die Option auf Übernahme in eine Führungsposition

Veranstalter: MedienQualifizierung GmbH, Köln


Methoden: Theorie-Input, praktische Übungen, angeleiteter kollegialer Austausch.

Teilnehmerzahl: max. 6 Personen.

Ort: MQ Gesellschaft für MehrQualität mbH

Zeit: jeweils von 09.30 bis 17.30 Uhr

Kosten Einzelmodul: 620,00 EUR (Dieses Seminar ist von der Mehrwertsteuer befreit!) / 250,00 EUR für Mitarbeiter/-innen des Lokalfunks in NRW bei bewilligter Förderung.

Kosten bei Buchung als Lehrgang: 2.200,00 EUR (Dieses Seminar ist von der Mehrwertsteuer befreit!) / 1.000,00 EUR für Mitarbeiter/-innen des Lokalfunks in NRW bei bewilligter Förderung.

Förderungen/Ermäßigungen: Eine Förderung durch die Landesanstalt für Medien ist beantragt. Bei positivem Entscheid kostet die Teilnahme für Mitarbeiter/-innen des Lokalfunks in NRW lediglich 250,00 EUR je Modul.

* DJV-Mitglieder erhalten auf dieses Seminar einen Rabatt von 10% - Die Ermäßigung gilt nicht auf den schon reduzierten Preis. Bitte vermerken Sie Ihre Mitgliedschaft bei der Anmeldung.

Achtung: Das Programm für den Bildungsscheck NRW wurde überarbeitet. Mit dem Bildungsscheck und der Bildungsprämie bis zu 500,00 EUR (Infos als PDF) sparen! Bitte sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne.

BITTE BEACHTEN SIE:
Rabatte, Bildungsschecks und/oder Förderungen sind nicht miteinander kombinierbar!

Bildungsschecks werden von uns erst ab einer Teilnehmergebühr von mindestens 200,00 EUR angenommen!